Aktuelles

Hobbykünstlermarkt sehr gut besucht

Seit nunmehr 22 Jahren richten die SPD-Frauen den Hobbykünstlermarkt in der Otterberger Stadthalle aus, und nach wie vor ist das Interesse seitens der Aussteller und Besucher ungebrochen. 1250 zahlende Besucher waren am ersten Sonntag im November zu verzeichnen, kein Rekord zwar, aber ein Zuspruch auf ähnlich hohem Niveau wie schon in den Jahren zuvor. Deshalb bot sich auch das gewohnte Bild drinnen wie draußen: Schlangen vor der Kuchentheke, kreisende Autos auf dem Parkplatz vor der Stadthalle. Aber vor allem: zufriedene Besucher und Aussteller.

Letztere kommen gerne nach Otterberg, loben die gute Organisation und freundliche Atmosphäre. Und so kommt es, dass es schon jetzt Interessenten für den nächsten Hobbykünstlermarkt gibt. Im Sommer des nächsten Jahres gehen dann die „Bewerbungen“ ein, die die Damen der ASF sichten und eine Auswahl treffen, denn: Nicht für alle Aussteller reicht der Platz in der Stadthalle aus. „Wir würden gerne alle Anfragen berücksichtigen, aber wir können nur 50 Aussteller unterbringen“, erklärt die Organisatorin und Vorsitzende der ASF Otterberg, Erika Brand. Und so ist man in der glücklichen Lage, von Zeit zu Zeit das Angebot ein wenig variieren und die Qualität hochhalten zu können. Für die SPD-Frauen und zahlreiche Helferinnen und Helfer bedeutet das zwar nicht wenig an Arbeit, doch lohnen tut es sich allemal, werden doch die Erlöse stets für einen guten Zweck gespendet. So wurden in der Vergangenheit Einrichtungen in Otterberg wie Kindergärten, Schulen, Schwimmbad, Spielplätze oder die Kirchengemeinden bedacht, und auch soziale Projekte von außerhalb wie Alt, Arm, Allein oder der Hospizverein.