Aktuelles

Otterberger SPD-Frauen spenden für Naturbad

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen Otterberg (ASF) hat einmal mehr für das Naturbad in Otterberg gespendet. Diesmal waren es drei wetterbeständige Bänke für die Liegewiese, wodurch sich die Zahl der insgesamt gestifteten Sitzgelegenheiten auf acht erhöht hat. Heißt: Von den neun vorhandenen Bänken gehen derer acht auf die Spendenfreudigkeit der

Stadtbürgermeister Martin Müller und ASF-Vorsitzende Erika Brand

Stadtbürgermeister Martin Müller und ASF-Vorsitzende Erika Brand

ASF zurück. Dass die Bänke sehr gut angenommen und gerne genutzt werden, weiß auch die Vorsitzende der ASF Otterberg, Erika Brand: „Ich selbst habe noch auf keiner der Bänke gesessen, denn sie waren immer belegt“, freut sie sich über den Zuspruch seitens der Badegäste. Auch der Chef der Technischen Werke Otterberg, Martin Müller, nimmt die Spenden der ASF gerne entgegen, da dadurch das Schwimmbad weiter an Attraktivität gewinnt. Und ein Ende der Spendentätigkeit ist nicht in Sicht, denn die ASF veranstaltet am 6. November wieder einen Hobbykünstlermarkt, der die Mittel für die Spenden generiert. Deshalb stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch im kommenden Jahr wieder etwas für das Otterberger Naturbad abfällt.